Sonntag, 23. März 2014

Eierlikör-Schoko-Muffins mit Pudding Topping



Zutaten für die Muffins (12 - 14 Stück):

100 g Butter
100 g brauner Zucker
2 Eier
1 P. Bourbon Vanillezucker
100 ml Eierlikör ( z. B. Verpoorten)
100 g saure Sahne
100 g 50%ige Zartbitter Schokolade
100 g Speisestärke
100 g Mehl Type 550
1 P. Backpulver

Zutaten für das Topping:

1 Fl. Cremefine z. Schlagen
1 P. Vanillezucker
1 P. Sahnesteif
1 T. Sofortgelatine
50 g 50%ige Zartbitterschokolade
150 g fertigen kalten Schokopudding (selbst gemacht oder fertig gekauft)

Zubereitung der Muffins:

- Butter, Zucker & Eier miteinander verrühren
- Vanillezucker, Eierlikör, Sahne und geschmolzene Schokolade untermischen
- Restliche Zutaten unterrühren
- Papierförmchen in ein Muffinblech stellen, Teig einfüllen
- Bei 180°C Umluft etwa 15-20 Minuten backen

Zubereitung der Creme:

- Cremefine mit Vanillezucker, Sahnesteif und Gelatine aufschlagen
- Geschmolzene Schokolade und Pudding vorsichtig untermischen.

Fertigstellen der kleinen Leckereien:

Die Creme auf den ausgekühlten Muffins verteilen und mit etwas Eierlikör beträufeln.



Freitag, 4. Oktober 2013

Brotchips



Aus Baguette vom Vortag kann man ganz wunderbar, leckere Brotchips zaubern. Das geht schnell und man braucht außer dem Brot nur ein wenig Öl und Salz und schon kann es los gehen.

Das Brot (in meinem Fall Vollkorn Baguette mit Walnüssen) in dünne (ca. 3-5mm) Scheiben schneiden, das geht am Besten mit der Brotschneidemaschine. Die Scheiben halbieren und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, dünn mit Öl beträufeln und mit etwas Salz bestreuen.

Das Blech nun für ein paar Minuten bei 200°C Umluft in den Herd schieben, bis die Scheiben am Rand braun werden. Am Besten dabei bleiben, da es auf einmal sehr schnell geht und die Chips dann zu dunkel werden.

Abkühlen lassen und dann bei einem gemütlichen Fernsehabend vielleicht mit einem Gläschen Wein schmecken lassen.


Mittwoch, 7. August 2013

Leckeres Frühstück mit Bring mir Bio

Was gibt es Schöneres als am Wochendende lang zu schlafen und dann gemütlich zu frühstücken. Bis ans Bett kommt das Frühstück von Bring mir Bio zwar nicht, aber fast. Das Guten Morgen Paket kommt bis zur Haustüre und enthält viele tolle Lebensmittel für ein ausgiebiges Frühstück.

Bring mir Bio Guten Morgen Probierpaket

In einer großen Kiste, die unterteilt war in kleine Fächer, kam gut verpackt alles bei mir an. Sogar die Eier sind alle heil geblieben. Und auch der Frischkäse war noch kühl, allerdings hätte der nicht mehr lange durchgehalten da das Kühlpad zwar noch kalt, aber schon ganz geschmolzen war. Bei der Hitze der letzten Tage ist das aber wohl auch kein Wunder. An der Verpackung kann man also bis auf das Kühlpad nichts aussetzen außer vielleicht dass man nach dem Auspacken eine riesen Berg Papier zu entsorgen hat, mit dem die Zwischenräume ausgestopft waren.

Folgende Produkte enthielt das Paket:
- Kaffee
- Haselnusscreme
- Marmelade
- Tomate-Parmesan Brotaufstrich
- Eier
- Aufbackbrötchen
- Frischkäse
- Tomaten
- Kresse
- Radieschen



Die Produkte waren alle frisch und sehr lecker. Die Radieschen waren knackig und die Tomaten genau richtig. Vor allem den Frischkäse und die Brötchen fand ich sehr lecker, besonders in Verbindung mit etwas Kresse.

Leckeres Frühstück
Für 25 € erhält man ein gut gefülltes Paket mit Lebensmitteln in Bio-Qualität. Im ersten Moment dachte ich zwar der Preis sei etwas zu hoch, wenn man aber bedenkt, dass man Bio-Lebensmittel erhält und diese dann auch noch geliefert werden und man sich so den Gang zum Supermarkt/Reformhaus spart ist der Preis doch angemessen.

Wer darauf achtet Bio-Lebensmittel zu kaufen und sich gerne beliefern lässt, der sollte mal bei Bring mir Bio vorbeischauen. Dort gibt es neben den Probierpaketen in verschiedenen Ausführungen auch noch weitere Pakete wie Obstkisten oder Kochpakete. Und wer sich seine Lebensmittel lieber selbst aussucht kann die Produkte auch einzeln dort bestellen.

Vielen Dank an Bring mir Bio für das zum Test zur Verfügung gestellte Probierpaket

Montag, 22. Juli 2013

Früchte Lasagne mit Aprikosen und Kirschen

Wenn es schön warm ist mag ich ganz gerne ein süßes Mittagessen, in letzer Zeit ist das öfter mal eine Früchte Lasagne gewesen, wie hier mit Aprikosen und Kirschen.


Zutaten für 4 Personen als Hauptgericht:

100 g Butter
150 g Zucker
1 P. Bourbon Vanillezucker
3 Eier
500 g Quark
250 ml Milch
1 P. Zitroback

480g Aprikosen aus der Dose (Abtropfgewicht)
350 g Kirschen (Schattenmorellen) aus dem Glas (Abtropfgewicht)

12 Lasagneplatten ohne Vorkochen
ca. 40 g Mandelplättchen

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig rühren. Quark, Milch und Zitroback dazu geben und unterrühren.

Aprikosen in Spalten schneiden. Kirschen halbieren.

Etwas Quarkmasse in eine Auflaufform geben. Dann immer abwechselnd Lasagneplatten (4 Stück pro Schicht), Obst und Quarkmasse darauf verteilen.

Früchte Lasagne bei 180°C Umluft etwa 40-50 backen.

Nach der Hälfte der Backzeit mit den Mandelplättchen bestreuen.

Dienstag, 9. Juli 2013

Sommer, Sonne, Eiszeit

Nachdem der Sommer nun endlich bei uns angekommen ist, ist das doch die perfekte Zeit für Eis in allen Variationen. Da kommen die neuen Tchiboartikel die es ab heute im Handel gibt, genau richtig.

Ich hatte die Gelegenheit mir ein paar Artikel schon vorab etwas genauer ansehen zu dürfen. Bei so einer tollen Gelgegenheit sage ich natürlich nicht nein, Eis kann man schließlich fast immer essen.

Eiscreme-Maschine von Tchibo 34,95€

Zuerst kam die Eiscreme-Maschine zum Einsatz. Im separat erhältlichen Buch "Eis Endlich Sommer!" gibt es viele tolle Rezepte und Inspirationen für eigene Eiskreationen. Schlumpfeis, Sektsorbet mit Mango und Erdbeeren, Grapefruit-Granita und Mohn-Parfait sind nur einige der vielen Rezepte die im Buch enthalten sind.

Buch „Eis – Endlich Sommer!“ 9,95€
Für den ersten Versuch habe ich mich am Rezept orientiert das im Anleitungsheft der Eismaschine steht.Mit ein paar kleinen Änderungen habe ich so ein wunderbar cremiges Erdbeereis hergestellt.

Zutaten für das Eis:
250 ml Sahne
150ml Erdbeerpüree
150 g Joghurt
65 g Puderzucker
Saft von 1/2 Zitrone

Weitere Zutaten nach Geschmack:
Erdbeeren als Deko
Erdbeeren mit etwas Rum oder Sirup mariniert
Eiswaffeln
Krokant, Schokoraspel, bunte Streusel

Zubereitung:
- Die Sahne leicht cremig aufschlagen (nicht steif schlagen)
- Restliche Zutaten unter die Sahne mischen
- Eismischung in den Kühlschrank stellen

- Eismaschine vorbereiten (zusammenbauen, Kühlbehälter aus dem Gefreierfach holen)
- Maschine einschalten, Eismasse einfüllen

Nach 20 Minuten hat man wunderbar cremiges Softeis. Zum Servieren kann man das Eis ganz einfach unten aus der Maschine ablassen. So lässt sich das Eis sehr gut portionieren und anrichten.

2 Eisbecher hellblau & grün oder orange & gelb  3,95€
Wer sein Eis lieber etwas fester mag, stellt es einfach noch für einige Zeit in die Gefriertruhe und kann dann Kugeln daraus formen.

Wer es einfacher mag kann sich mit den Eisbereitern aus Silikon ganz einfach sein Wasser- oder Joghurteis selber machen. Dazu einfach die Hüllen mit Cola, Limo (Kohlensäure vorher rausrühren), Saft, Obstpüree, oder einem Jogurt-Saftgemisch befüllen und einfrieren. Die Behälter schließen zwar gut und sind dicht, dennoch empfehle ich für ein schönes Ergebnis die Eisbereiter aufrecht in die Gefriertruhe zu stellen.

4 Eisbereiter 9,95€
Wer sein Eis besonders hübsch anrichten möchte sollte sich die Eiswaffelbackförmchen mal genauer ansehen. Und wenn die Eiszeit vorbei ist lassen sich in den Förmchen schöne kleine Kuchen backen. 

Zutaten für 4 Minimarmorkuchen:
50 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
1 P. Vanillezucker
100 g Mehl
1/2 P. Backpulver
1TL Kakao (für den dunklen Teig)
etwas Milch

Zubereitung:

4 Eiswaffel-Backförmchen 6,95€




Vielen Dank an Tchibo für die zur Verfügung gestellten Testartikel.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de Küchenblogs